Gründung

Auf Initiative des Ensemble Modern, der Hessischen Theaterakademie, der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main, des Künstlerhauses Mousonturm und der Forsythe Company wurde 2009 der gemeinnützige Verein Frankfurt LAB – Das Musik-, Theater- und Tanzlabor der Moderne für Frankfurt RheinMain gegründet und damit ein idealer Proben- und Arbeitsort in Frankfurt geschaffen. Möglich wurde dies durch die Förderung des Kulturfonds Frankfurt RheinMain, der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main und der BHF-BANK-Stiftung.

Im Oktober 2009 wurde das Frankfurt LAB auf dem Gelände der Kommunikationsfabrik im Frankfurter Gallusviertel ins Leben gerufen. Der Standort ist, wenn man so will, durchaus symptomatisch: Denn während sich im Gallus der morbide Charme des ehemaligen Industrie- und Arbeiterviertels zwischen den Fassaden moderner Unternehmen aus der Dienstleistungsbranche behauptet, beweist sich auch das produktive ideelle Potential, das diese Mischung für Kreative so anziehend macht. Agenturen, Clubs, freie Theaterensembles und auch die Forsythe Company sind bereits in die Kommunikationsfabrik eingezogen und machen sie zu dem, was ihr Name eigentlich sagt: zu einem Ort der Begegnung, des Austauschs und der ständigen Bewegung.

Bis 2009 befand sich in der Schmidtstraße 12 die Außenspielstätte des Schauspiels Frankfurt. Dass die Stätte für die Kunst erhalten blieb, ist fünf in Frankfurt bzw. in Hessen angesiedelten Institutionen zu verdanken, die sich, den ständigen Mangel an geeigneten Proben- und Aufführungsorten für in offener Produktionsweise entstehende künstlerische Projekte vor Augen, für ihre Erhaltung engagierten. Dieter Buroch (Künstlerhaus Mousonturm), Roland Diry (Ensemble Modern), Heiner Goebbels (Hessische Theaterakademie), Stefan Mumme bzw. William Forsythe (The Forsythe Company) und Thomas Rietschel (Hochschule für Musik und Darstellende Kunst) gründeten gemeinsam den Verein „Frankfurt LAB – Das Musik-, Theater- und Tanzlabor der Moderne für Frankfurt RheinMain“, der die Räume nun nutzt. Frankfurt LAB setzt auf eine Bündelung der kreativen und wissenschaftlichen Ressourcen der fünf international renommierten Kulturinstitutionen und vereint in seinem Konzept künstlerische Kompetenzen aus den Bereichen Tanz, Musik, Performance und Theater.


VORSTAND


Stefan Mumme (Vorsitzender)
- RA Mumme&Flock
Thomas Rietschel (stellvertretender Vorsitzender) – Präsident Hochschule für Musik und Darstellenden Kunst Frankfurt am Main
Dieter Buroch (bis 2011) – vormals Intendant Künstlerhaus Mousonturm
Roland Diry – Hauptgeschäftsführer Ensemble Modern
Martina Leitner  – Design. interimist. Geschäftsführerin Künstlerhaus Mousonturm
Prof. Heiner Goebbels – Präsident Hessische Theaterakademie

September 2014
M
D
M
D
F
S
S
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Oktober 2014
M
D
M
D
F
S
S
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
November 2014
M
D
M
D
F
S
S
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
282930
Dezember 2014
>
M
D
M
D
F
S
S
1
2
3
4
5
6
7
8
910
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31